zum Inhalt springen

Untersuchung von medialer Wahrnehmung und Medienaneignungsverhalten in Museen

Projektbeschreibung

Besucherorientierung ist seit langem ein wichtiger Schlüsselbegriff in der Museumslandschaft. Mit der generellen Haltung, die Besucher in den Mittelpunkt aller Überlegungen zur Museumsarbeit, ist auch die Zielgruppenorientierung essentiell geworden. Museen sehen sich als Orte kultureller Bildung, die Lernen in jeder Lebensphase ermöglichen wollen.

Der prognostizierte und mittlerweile schon spürbare demographische Wandel der Gesellschaft und die damit verbundenen zunehmenden politischen Forderungen tun ihr Übriges, um auch Senioren als besondere Zielgruppe zu identifizieren.

Die heutigen und zukünftigen älteren Menschen leben länger, sind gesünder, aktiver und fordern auch im fortgeschrittenen Alter den uneingeschränkten Zugang zur Kultur.

Doch wenig ist bekannt über das Wahrnehmungs- und Medienaneignungsverhalten der Menschen, die immer noch allzu oft unter dem Begriff der Generation „55+“ zusammengefasst werden. Beim generellen Desiderat – der immer noch mangelnden Kenntnis über mediale Wahrnehmung und Medienaneignung von Museumsbesuchern – setzt diese Untersuchung an. 

Ziel ist es, die mediale Wahrnehmung bei einem Museumsbesuch empirisch zu untersuchen und dabei generationsspezifische, generationsübergreifende und gegebenenfalls auch generationsintegrative Wahrnehmungs- und Verhaltensweisen zu eruieren. Die Untersuchung soll eine Grundlage schaffen für Aussagen, wieweit und ob überhaupt altersspezifische Zielgruppenorientierung den Bedürfnissen der älteren Besucher bei der Medienaneignung entgegenkommt oder andere Kategorisierungen – beispielsweise nach Lebensstil- und Wertorientierung oder nach Lerntypen – sinnvoller erscheinen.

 

MitarbeiterIN

Anna Feineis

Letzte Änderung: 17.5.2013
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland