zum Inhalt springen

Analyse von Mediennutzungsstrategien mittels Virtual-Reality-Simulation

Projektbeschreibung

Es soll ein Konzept für Eyetracking-Analysen in virtuellen Umgebungen entwickelt werden. Nutzeranalysen mittels mobilem Eyetracking in realen Räumen (z.B. Supermärkten) sind meist schon in der Durchführung mit hohen Kosten verbunden und statistische Auswertungen sind nur mit hohem Aufwand möglich.

Mittels Virtual-Reality-Analysen könnten Kosten für Durchführung und Auswertung deutlich reduziert werden. Virtuell könnten Änderungen von Szenarien und statistische Auswertungen vereinfacht werden. Hierdurch sollen Nutzeranalysen mittels Eyetracking auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) finanzierbar werden.

Zur Umsetzung werden folgende Arbeitsschritte vollzogen: Es werden 3D-Räume erstellt, wobei eigene 3D-Objekt- und Texturbibliotheken aufgebaut und bestehende Open Source-Bibliotheken genutzt werden. Die erstellten Räume werden unter Verwendung einer interaktiven, echtzeitfähigen 3D-Engine umgesetzt und so in eine Simulationsplattform überführt. Nach der Integration von Eyetracking und Mechanismen zur Datenerhebung in die Simulationsplattform werden Versuche im virtuellen und im realen Raum durchgeführt und die erhobenen Daten auf Übertragbarkeit untersucht.

Mitarbeiter

Lieven Spur





Letzte Änderung: 4.3.2015
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland